Kontakt

* * *

Kon|takt [kɔn'takt], der; -[e]s, -e:
1. Verbindung zwischen Menschen, die (einmal oder in bestimmten Abständen wieder) für eine kurze Dauer besteht:
persönliche, diplomatische, sexuelle, menschliche, berufliche Kontakte; mit jmdm. Kontakt halten, haben, aufnehmen; wir sollten in Kontakt bleiben.
Syn.: Fühlung.
Zus.: Augenkontakt, Blickkontakt, Briefkontakt, Funkkontakt.
2. Verbindung, durch die das Fließen eines elektrischen Stroms ermöglicht wird:
die Birne hat keinen Kontakt [zur, mit der Fassung].
Zus.: Wackelkontakt.

* * *

Kon|tạkt 〈m. 1
1. Berührung, Verbindung
2. Beziehung, Fühlungnahme
3. fester Katalysator bei techn. Prozessen
4. elektr. leitende Verbindung
5. 〈kurz für〉 Kontaktabzug
● \Kontakt haben 〈fig.〉 in Verbindung stehen; mit jmdm. in \Kontakt stehen; mit jmdm. \Kontakt aufnehmen; den \Kontakt zu einem Freund abbrechen; ich bekomme mit ihm keinen \Kontakt kann mich mit ihm nicht anfreunden, werde mit ihm nicht warm; ich habe mit ihm (schon lange) keinen \Kontakt mehr; wir haben (einen) netten, herzlichen \Kontakt miteinander; \Kontakte zu jmdm. pflegen; den \Kontakt zwischen zwei Stromkreisen schließen; \Kontakt suchen [<lat. contactus „Berührung“; zu tangere „berühren“]

* * *

Kon|tạkt [lat. contactus = Berührung], der; -s, -e: Katalysator.

* * *

Kon|tạkt , der; -[e]s, -e [lat. contactus, zu: contingere (2. Part.: contactum) = berühren, zu: tangere, tangieren]:
1. Verbindung, die jmd. (einmal od. in bestimmten Abständen wieder) für eine kurze Dauer herstellt; Fühlung:
persönlicher, direkter K.;
berufliche, menschliche, sexuelle -e;
der enge K. zwischen Kindern und Eltern;
er hat den K. zu ihr verloren;
sie hat -e zum Geheimdienst;
mit jmdm. K. haben, halten;
eine Party für K. suchende Singles;
mit/zu einer Firma K., -e aufnehmen;
mit jmdm. keinen K. (kein persönliches Verhältnis) bekommen;
wir sind, stehen, bleiben in K., in ständigem, engem K. [miteinander].
2. (bildungsspr., Fachspr.) Berührung:
körperlicher K.;
persönlicher K. (Basketball; körperliches Berühren eines Gegenspielers);
der Reifen hat einen guten K. mit der Straße (eine gute Bodenhaftung).
3. (Elektrot.)
a) Berührung, durch die eine Strom führende Verbindung hergestellt wird:
die Drähte haben [keinen] K.;
der Bügel hat [keinen] K. mit der Oberleitung;
b) Übergangsstelle, Kontaktstelle für den Strom; Verbindungsteil zur Herstellung des elektrischen Kontakts:
die -e des Steckers;
einen K. (eine Vorrichtung zum Schließen eines Stromkreises) betätigen, öffnen, schließen.
4. (chem. Technik) aus einem Festkörper bestehender Katalysator.

* * *

Kontạkt
 
[lateinisch, zu contingere »berühren«] der, -(e)s/-e,  
 1) allgemein: Verbindung, (innere) Beziehung, Berührung.
 
 2) Chemie: Katalysator.
 
 3) Elektrotechnik: die Verbindung elektrisch leitender Teile, durch die absichtlich (z. B. Lichtschalter) oder unabsichtlich (z. B. Kurzschluss eines fehlerhaften Kabels) ein elektrischer Stromkreis geschlossen wird. Im weiteren Sinn werden auch die zur Herstellung der Verbindung vorgesehenen Schaltstücke als Kontakt bezeichnet. Der Kontakt kann durch bloße Berührung (z. B. Schleifkontakt oder Rollkontakt), durch eine mechanische Verbindung (Schraubkontakt, Steckkontakt, Federkontakt, Klemmkontakt) oder durch eine feste materielle Verbindung (Lötkontakt, Schweißkontakt) hergestellt werden. Um einen unerwünschten Spannungsabfall, eine Unterbrechung des Stromflusses oder eine zu starke Kontakterwärmung zu vermeiden, müssen Kontaktwerkstoffe verwendet werden, die sich besonders durch eine gute elektrische Leitfähigkeit, Korrosionsbeständigkeit, hohe mechanische Festigkeit und einen hohen Schmelzpunkt auszeichnen. Zu den geeignetsten Kontaktwerkstoffen gehören Gold, Silber und Silberlegierungen.
 
 4) Psychologie: direkte (positive) Interaktion zwischen zwei oder mehreren Personen; Grundphänomen der Verständigung und unerlässliche Bestandteil einer normalen Individualentwicklung. - Als Kontaktschwäche wird die meist auf Entwicklungsstörungen zurückzuführende, durch emotionale Hemmungen bedingte, zu geringe zwischenmenschliche Kontaktfähigkeit bezeichnet. Kontaktstörung ist die krankhafte Hemmung der Kontaktfähigkeit v. a. bei Neurosen und Psychosen.

* * *

Kon|tạkt, der; -[e]s, -e [lat. contactus, zu: contingere (2. Part.: contactum) = berühren, zu: tangere, ↑tangieren]: 1. Verbindung, die jmd. (einmal od. in bestimmten Abständen wieder) für eine kurze Dauer herstellt; Fühlung: persönlicher, direkter K.; berufliche, menschliche, sexuelle -e; es kam zwischen uns bald ein K. zustande; der enge K. zwischen Kindern und Eltern; er hat den K. zu ihr verloren; sie hat -e zum Geheimdienst; Vor dem Ritt über die Stromschnellen bleibt noch Zeit für vergnügliche -e mit den Dorfbewohnern (a & r 2, 1997, 109); mit jmdm. K. haben, halten; -e zu jmdm., etw. herstellen, pflegen; [den] K. mit jmdm., etw. suchen, finden; eine Party für K. suchende Singles; mit einer Firma K., -e aufnehmen; mit jmdm. keinen K. (kein persönliches Verhältnis) bekommen; wir sind, stehen, bleiben in K., in ständigem, engem K. [miteinander]; mit jmdm. in K. kommen, treten; einmal nahm er mich mit zu einem weniger würdelosen K. (Treffen; Küpper, Simplicius 178). 2. (bildungsspr., Fachspr.) Berührung: körperlicher K.; der Reifen hat einen guten K. mit der Straße (eine gute Bodenhaftung); persönlicher K. (Basketball; körperliches Berühren eines Gegenspielers). 3. (Elektrot.) a) Berührung, durch die eine Strom führende Verbindung hergestellt wird: die Drähte haben [keinen] K.; der Bügel hat [keinen] K. mit der Oberleitung; b) Übergangsstelle, Kontaktstelle für den Strom; Verbindungsteil zur Herstellung des elektrischen Kontakts (3 a): die -e des Steckers sind verrostet; einen K. (eine Vorrichtung zum Schließen eines Stromkreises) betätigen, öffnen, schließen; die -e (Kfz-T.; Unterbrecherkontakte) erneuern. 4. (chem. Technik) aus einem Festkörper bestehender Katalysator.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kontakt — is a software sampler made by Native Instruments. It runs on Macintosh and Microsoft Windows platforms, available in standalone and plug in formats (VST, AU, DXi, RTAS). Concept Kontakt was envisioned as a new breed software sampler, the original …   Wikipedia

  • Kontakt-5 — is a type of third generation explosive reactive armour originating in the Soviet Union. It is the first type of ERA which is effectively able to defeat modern armour piercing fin stabilized discarding sabot (APFSDS) rounds.Introduced on the T… …   Wikipedia

  • Kontakt — (v. lat.: contingere = berühren; PPP contactum) steht für: Körperkontakt, die aktive oder passive Berührung des eigenen oder fremden Körpers Kommunikation, ein gemeinschaftliches Handeln, in dem Gedanken, Ideen, Wissen, Erkenntnisse, Erlebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • kontakt — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż I, D. u, Mc. kontaktkcie {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} stykanie się, styczność, zbliżanie się, łączenie, łączność umożliwiająca wzajemne oddziaływanie; powiązanie, związek : {{/stl… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Kontakt — fue un sistema de acoplamiento utilizado en algunas de las cápsulas Soyuz 7K OK inicialmente diseñado para ser usado en las operaciones de acoplamiento en órbita lunar con los aterrizadores lunares LK, que nunca llegaron a tener lugar. El sistema …   Wikipedia Español

  • kontakt — kòntakt m <G mn kȍntakātā/ kātā> DEFINICIJA 1. dodir, doticaj dvaju tijela ili površina [uspostaviti kontakt] 2. stanje onih koji imaju ili gaje određene veze [ostat ćemo u kontaktu] 3. term. veza dvaju provodnika električne struje; spoj… …   Hrvatski jezični portal

  • Kontakt — Sm std. (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. contāctus, Abstraktum von l. contingere berühren, anrühren , zu l. tangere (tāctum) berühren, anrühren und l. con . Die Bedeutung ist zunächst negativ ( Ansteckung ), dann setzt sich die positive… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • kontakt — • kontakt, beröring, förnimmelse • förbindelse, samband, sammanhang, kontakt, relation …   Svensk synonymlexikon

  • Kontakt — (lat. contactus), Berührung. In der Geometrie sagt man: zwei ebene Kurven haben einen K. oder sie berühren einander, wenn sie einen Punkt (den Berührungspunkt) und in diesem Punkte die Tangente gemein haben. Bei jedem K. fallen mindestens zwei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kontákt — (lat.), Berührung …   Kleines Konversations-Lexikon

  • kòntakt — m 〈G mn kȍntakātā/ kātā〉 1. {{001f}}dodir, doticaj dvaju tijela ili površina [uspostaviti ∼] 2. {{001f}}stanje onih koji imaju ili gaje određene veze [ostat ćemo u ∼u] 3. {{001f}}term. veza dvaju provodnika električne struje; spoj ∆ {{001f}}∼… …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.